Deutsche Meisterschaft Bowhunter in Murrhardt (DFBV)

Am Wochenende des 29. und 30. September 2018 ging die Freiluftsaison mit der Deutschen Meisterschaft Bowhunter (3D) des Deutschen Feldbogen Verbandes (DFBV) zu Ende.

20180930_160208
Letztes Ziel an Tag 2 und der alles entscheidende Schuss.

Austragender Verein war der TV Murrhardt. Unsere Anreise war bereits für Freitag geplant, da die Bogenkontrolle bis 20.00 Uhr abends abgeschlossen sein musste. Leider mussten wir Krefelder hier aus dem Rahmen fallen: Wir schafften es aufgrund vom Feierabendverkehr nicht mehr rechtzeitig und durften nach einigen Telefonaten dann doch am Samstagmorgen um 7:15 Uhr noch die Bogenkontrolle und Anmeldung hinter uns bringen.

Der Samstag startete also recht früh und beim Einschießen war es mit knapp über Null Grad noch sehr kalt. Nach dem ersten Anstieg auf den Berg im roten Parcours, den ich am ersten Tag schießen durfte, war aber wirklich jedem warm genug 😉 Der Turniertag beinhaltete 14 Scheiben einer 3-Pfeilrunde und 14 Scheiben Doppelhunter. Was wir beim Abmarsch noch nicht wussten, war, dass wir uns zusätzlich noch die „Goldene Wadernadel“ verdienen konnten. Ich startete auf Target 12 und brauchte ca. 1 Std. bis dorthin – um am ersten Ziel dann festzustellen, dass es der höchste Punkt des Parcours war.

Die Targets waren klasse gestellt und es gab ordentlich viele Höhenmeter zu erklimmen und auch viel bergabzulaufen. Gott sei Dank hat es nicht geregnet. Wir hatten herrliches Kaiserwetter!

Am Samstag schoss ich insgesamt 469 Ringe und war damit zufrieden, da der Parcours nicht einfach war und ich am Ende des Tages gefühlt einige Kilometer in den Knochen hatte. Mit dem Ergebnis lag ich für den nächsten Tag auf Platz 2 und Markus Z. lag mit 4 Ringen vor mir.

Tag 2 startete mit einer Hunterrunde und in der zweiten Hälfte gab es wieder eine 3-Pfeilrunde. Bis zur letzten Scheibe konnte ich mich wieder vor Markus setzen und führte mit wenigen Ringen. Es war somit noch alles offen zwischen uns. Lediglich Platz 3 („Tschingo“) stand schon ein paar Scheiben vorher fest und konnte ihm nicht mehr genommen werden.

An der letzten Scheibe kam es dann zum spannenden Shoot-Off und ein letzter Pfeil sollte alles entscheiden.

Markus legte vor und schoss ein gutes Innenkill (20 Ringe). Damit hätte mir ein Außenkill (16 Ringe) gereicht, um gleichzuziehen und damit zu gewinnen, da ich bis dato mehr 20er geschossen hatte.

Leider habe ich dabei völlig aus dem Fokus verloren, dass der Hang den Pfeil nach links ziehen würde und ich schoss leider wenige Millimeter links neben das Kill und erreichte nur 10 Punkte auf der letzten Scheibe.

Markus Z. ist daher neuer Deutscher Meister des DFBV und für mich gab es Silber. Leider gab es bei der Auswertung technische Probleme und die Siegerehrung verzögerte sich bis spät in den Abend. Da wir alle am nächsten Tag arbeiten mussten und noch ca. 5 Stunden vor uns hatten, entschlossen wir uns, doch noch vor der Siegerehrung abzureisen. Wir schossen daher unser Podiumsfoto vorher im kleinen Kreise unter uns Herren Recurve – ganz ohne Medaillen. Erst im Nachhinein erfuhren wir, dass wir mit unserer Mixed Mannschaft den 2. Platz gewonnen haben.

IMG_7058

Es war ein toller Saisonabschluss und ich freue mich jetzt riesig auf neue Wege in der Hallensaison. Ich werde ja wie schon angekündigt in dieser Hallensaison nicht mehr das Setup wechseln, sondern mit meinen X10ern die ersten Meisterschaften und die Liga schießen. Ich bin gespannt….

Ergebnisse: (Einzel | Mannschaft)

jtlshoplogowww.Bogensportwelt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s