Deutsche Meisterschaft Feldbogen (DSB)

Am 28./ 29. Juli 2018 fand beim BC Magstadt die Deutsche Meisterschaft Feldbogen vom Deutschen Schützenbund (DSB) statt. Zum ersten Mal in der Geschichte des DSB fand die DM aber für die Teilnehmer/innen nur noch an einem Tag statt. Als Recurver durfte ich bereits meine 24 Scheiben am Samstag schießen. Die Gründe dafür wurden ja bereits im Internet Wochen vorher scharf diskutiert. Der Veranstalter nahm bereits in seiner Begrüßung dazu Stellung. Die Gründe für diese Entscheidung sind vorwiegend organisatorischer Natur. Der Verband erhofft sich, so mehr Ausrichter für die Zukunft finden zu können, da es für Vereine einfacher ist einen Parcours mit 24 Scheiben zu stellen als zwei Parcours mit jeweils 24 Schreiben.FeldDM2018

Für mich als Teilnehmer ist diese Begründung nachvollziehbar, aber dennoch bedauere ich diese Entscheidung sehr. Ich finde, eine Deutsche Meisterschaft sollte weiterhin über zwei Tage gehen, da dieser Modus schließlich auch nochmal die Ausdauer eines Schützen beansprucht. Die Konzentration und Motivation muss auch erstmal für zwei Tage gehalten werden. Ich finde solche Faktoren gehören einfach zu einer Deutschen Meisterschaft dazu.

Nunja wieder zurück zum Thema. Die Bedingungen am Samstag waren perfekt: Gutes Wetter mit knackigen 28‑°. Meike und ich hatten eine entspannte Anreise am Freitag und wir würden am Sonntagmorgen weiter Richtung Süden in den Urlaub fahren.

Der Kurs war sehr schwer gesteckt. Es gab gerade am Anfang viele Bergauf- und Bergabschüsse.DCIM100GOPROGOPR7849.

Durch das Training mit Peter Lange eine Woche zuvor in Altenkirchen, konnte ich mich jedoch gut auf diese Schüsse einstellen und die Entfernungen und Winkel zur Scheibe gut berechnen. Leider habe ich an diesem Tag nicht so sauber geschossen, wie ich es gern gemacht und auch gekonnt hätte. Insgesamt kam ich nach 24 Scheiben auf 303 Ringe und erreichte damit Platz 19 in der Herrenklasse. Schade, dass die Feldsaison damit schon vorbei ist, aber ich freue mich jetzt schon auf die nächste Feldsaison im Jahr 2019. Auch meine Frau Meike hat Blut geleckt, was das Feldschießen angeht. Sie hat aus dem Stand in ihrer ersten Feldsaison mit 304 Ringen in der Damenklasse auf Platz 3 abgeschlossen. Ich bin mega stolz auf sie!

Hier geht es zur Ergebnisliste

jtlshoplogowww.Bogensportwelt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s