Freestyle Unlimited Compound in Mierlo (NL)

Am vergangenen Wochenende (11. März 2018) fand in Mierlo, bei unseren niederländischen Nachbarn, das erste 3D-Turnier der bevorstehenden Außensaison statt. Die Anmeldung für Mierlo beginnt meist noch im Vorjahr zur laufenden Hallensaison und ist relativ schnell ausgebucht.

Für mich war es das zweite Mal, dass ich nach Mierlo fahre. Im letzten Jahr nutzte ich es als Saisonvorbereitung für die 3D-Saison, um das Setup meines Recurves zu überprüfen. Leider waren letztes Jahr erstaunlich wenige Olympisch Recurve Schützen da und ich wurde in die Compound Blank Klasse gesteckt. Das war mir damals sehr unangenehm, da ich mit einem Visier durch den Wald gehe und der blanke Compounder eben nicht.

Dieses Jahr beschloss ich daher, mit einem anderen Bogen nach Mierlo zu fahren. Von einem Vereinskollegen bekam ich vor einigen Wochen einen Compoundbogen von Hoyt, den ich mir fertigmachen konnte.IMG_8213

Natürlich war das für mich alles Neuland und technisch nochmal um einiges herausfordernder als mit meinem Recurve. Auszugslänge und Peep einstellen, Scope in die Achse bringen und die Pfeilauflage einstellen, sowie das Stabisystem auspendeln…. Noch dazu musste ich lernen, mit einem Back-Tension Release umzugehen.

Ich wurde gerade noch rechtzeitig ein paar Tage vor Mierlo mit allem fertig und der Bogen passte nun auf mich und ich konnte sogar damit umgehen. Die Visierkurve war ausgeschossen, also konnte es losgehen.

Ziel in Mierlo war es, mich auf das Einschätzen der Entfernungen zu konzentrieren und möglichst wenige Fehler zu machen. Platzierung und Ringzahl waren mir mit dem Bogen nicht so wichtig, da ich mir in der Compoundklasse ohnehin keine großen Chancen ausgerechnet hatte.

Vor Ort war ich dann doch etwas baff und ärgerte mich etwas, da auf der Startliste, die vorher nicht online einzusehen war, stand, dass dieses Mal 16 Olympisch Recurver gemeldet waren und die Klasse somit eröffnet wurde. Schön zu wissen – für das nächste Jahr.

Mit meinem Ziel wurde ich direkt von der ersten Station an konfrontiert, da ich doch ziemliche Probleme hatte, die Entfernungen richtig einzuschätzen. Die ganze Winter- und Hallensaison schießt man auf 18 Meter und vielleicht mal auf 25 Meter, aber alle darüberhinausgehenden Entfernungen waren nach der langen Pause einfach sehr schlecht einschätzbar und daher häufig fehlerhaft.

Ich brauchte gute 11 Ziele, bis ich mein inneres Auge auf die weiten Entfernungen einstellen konnte. Danach lief es eigentlich ganz gut und ich war mit meinem Schießen sehr zufrieden. Mein Vereinskollege, Friedhelm Thrun (ebenfalls Compound), war mit mir bis zur Halbzeit gleich auf. Später konnte ich mit einigen Ringen Abstand an ihm vorbeiziehen. Von 30 Zielen schoss ich 20 Kills im ersten Pfeil und landete damit von 49 Compoundern auf Platz 10 mit 555 Ringen.

Ein Compoundbogen verzeiht schon deutlich mehr, als ein Recurvebogen, was Fehler beim Schätzen der Entfernungen angeht, aber dass ich mit dem Ergebnis rausgehe und sogar in den Top 10 landen würde, damit hatte ich nicht gerechnet.

Ebenfalls gelungen fand ich die Aktion „I shoot for the cure“. Dies war eine Aktion gegen „Krebs“ und jeder Teilnehmer durfte einen „Spaß-Schuss“ mit einem Anfängerbogen und Holzpfeil auf ein paar Dosen schießen. Jeder Schuss kostete 1 Euro, gestiftet für die Krebshilfe. Wer die Dosen traf, bekam einen kleinen Sachpreis.

Das Thema Preise, wird in Mierlo ganz groß geschrieben. Es gab eine Verlosung mit vielen Preisen von lokalen Sponsoren – 1€ pro Los und jeder hatte die Chance noch etwas zu gewinnen. Von Cap, Mütze oder Regenschirm, bis zur Einkaufstüte vom Supermarkt oder einem 3D Tier. Als Preise für die jeweiligen Klassen, gab es Gutscheine für das ArcheryCenter.com.

Es war wieder ein sehr schönes, gut organsiertes Turnier in der Nähe für einen gelungenen Saisoneinstieg.

Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei, dann aber wieder mit dem Recurve…

jtlshoplogowww.Bogensportwelt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s