Landesverbandsmeisterschaft 3D 2016 des RSB in Siegburg

Am Sonntag, 10. Juli 2016, fanden die Landesmeisterschaften 3D des Rheinischen Schützenbundes nach WA-Regeln beim Siegburger Schützenverein St. Hubertus 08 e.V. statt.

Im letzten Jahr wurde diese Form der Landesmeisterschaft des RSB zum ersten Mal ausgerichtet. Leider konnte ich daran zu dem Zeitpunkt jedoch nicht teilnehmen, da mir kurz vorher die Wurfarme gebrochen waren. Als jahrelanger 3D Schütze musste ich mich somit zunächst einmal mit den WA-Regeln im 3D Bereich vertraut machen. IMG_6179

Die Wertung mit einem zusätzlichen Innenkill im „X“ der 3D Tiere weckte bei mir Ehrgeiz. Statt nur auf das reguläre „X“ für 10 Ringe zu schießen, gibt es hier auch ein ca. 2 Eurostück großes Kill mit 11 Ringen. Schnell wurde auch jedem Compoundschützen klar, dass man bei dieser Art von Doppelhunter-Runde schnell mal bei jedem Stand 2 Punkte verliert. Selbst zwei 10er (beide Pfeile im X) waren schon schwer genug zu erreichen, aber die 22 Ringe pro Scheibe waren wirklich eine Herausforderung. Mir gefiel dieser neue Modus dennoch sehr, da hier wirklich präzises Schießen gefragt ist.

Das Wetter und die Stimmung in Siegburg waren wunderbar. Es war sehr warm. Bis zu 30° waren angekündigt und wenn überhaupt Regen kommen sollte, dann erst gegen Abend. Im Wald war es aber angenehm kühl und Wald hat Siegburg bekanntermaßen genug. Die Kletterei machte mir nach dem tagelangen Training auf der EBHC in Österreich keine Schwierigkeiten mehr.

Beim Einschießen traf man viele bekannte Gesichter wieder und es tummelte sich am etwas zu engen Einschießplatz.

Meine Gruppe bestand aus zwei weiteren Recurveschützen aus meiner Klasse und einem Compoundschützen. Wir waren definitiv nicht die Schnellsten im Parcours. Dies war jedoch nicht nur auf das Schätzen und Schrauben zurückzuführen, sondern vor allem darauf, dass wir eine der wenigen Gruppen mit 4 statt der sonst üblichen 3 Teilnehmer waren und dass wir an einem der weitest entfernten Ziele starteten und aufhörten. Entsprechend kamen wir als eine der letzten Gruppen aus dem Parcours. Dies wurde natürlich von einigen Teilnehmern mit Spott und unsachlichen Sprüchen begleitet, was ich persönlich an einem sonst so schönen Tag schade fand – schließlich haben wir unser Bestes gegeben und uns durchweg regelkonform verhalten.IMG_6164

Die anschließende Siegerehrung ließ nicht lange auf sich warten und ich konnte mich mit 385 Ringen auf Platz 1 von insgesamt 6 Teilnehmern in meiner Klasse durchsetzen. Alles in allem war mein Verein, der Krefelder SSK, sehr erfolgreich. In jeder Klasse, in der wir angetreten sind, holten wir den ersten Platz. Leider war die Anzahl an Konkurrenten, wie ich finde, noch etwas gering. Ich hoffe daher, dass die Teilnehmerzahlen in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen werden. Bei den Damen scheint es zumindest endlich einen Zuwachs im 3D Bereich zu geben. Dafür schon mal Daumen hoch!

jtlshoplogo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s